TinniTool Tinnitus Klangtherapie (Stetho
Coronavirus (freigestellt) 1.tif

Corona-Studie gegen Covid-19
Therapie zur Immunisierung von Corona-Viren (Sars-CoV-2) mit TinniTool MedicLaser

In einer 5-jährigen internen Studie konnte eine signifikante Immunität gegen Grippe (Influenza-Viren) festgestellt werden. Dies wurde durch die Behandlung mit den TinniTool Ear- oder MultiLaser erreicht. Kurz vor und während der Grippewelle wurde 1 Mal pro Woche die Nasenhöhle, mit jeweils 1-2 Minuten pro Nasenloch bestrahlt. Es liegt also nahe zu testen, ob eine Resistenz auch gegen den Corona-Virus (Sars-CoV-2) erreicht werden kann. Daher wurden die Benutzer vom TinniTool Ear- oder MultiLaser aufgefordert, die Behandlung wie folgt durchzuführen:

Beim neuen Ear- oder MultiLaser mit 100mW Leistung

Bestrahlungsrhythmus:

1-2 Mal pro Woche

Bestrahlungsdauer:

1-2 Minuten pro Nasenloch (mit dem Nasen-Aufsatz)
2 Minuten in den Rachen (ohne Aufsatz)

​Beim alten EarLaser mit 5mW Leistung

Bestrahlungsrhythmus:

1-2 Mal pro Woche

Bestrahlungsdauer:

10 Minuten pro Nasenloch (ohne Kopfbügel)
10 Minuten in den Rachen (ohne Kopfbügel)

Ear+MultiLaser.tif
EarLaser.tif

 

FRAGEBOGEN

Nehmen Sie sich 2 Minuten Zeit, um 7 Fragen zu beantworten. Als Dankeschön erhalten Sie kostenlos
einen Rüssel-Aufsatz nach Wahl im Wert von CHF 34.- (Rüssel: CHF 29.- + Versandspesen: CHF 5.-).

ACHTUNG! Diesen Fragebogen dürfen nur Personen ausfüllen, welche einen TinniTool Laser zuhause anwenden und
nicht gegen Covid-19 geimpft wurden.

Wurden Sie schon gegen Covid-19 geimpft?
Welche dieser Vorekrankungen haben Sie?
Welchen Laser haben Sie eingesetzt?
TinniTool ProfiLaser.tif
Ear+MultiLaser.tif
EarLaser.tif
Wie oft haben Sie behandelt?
Wie lange haben Sie behandelt?
arrow&v
Wie war der Gesundheitsverlauf während der Behandlungszeit?

Um sicher zu stellen, dass Sie berechtigt sind diese Fragen zu beantworten, müssen wir prüfen, ob Sie im Besitz eines Lasers sind. Dafür benötigen wir entweder Ihre Kontaktdaten oder den Laser-Code. Falls weitere Personen in der gleichen Wohngemeinschaft die Laser-Behandlung durchgeführt haben, dürfen Sie diese ebenfalls separat (mit gleichem Lasercode oder Kontaktadresse) eintragen.

Die Kontaktdaten werden ausschliesslich zur Legitimation der Studie benötigt und keiner Drittperson zugänglich gemacht:

Falls Sie den Versand des Rüssel-Aufsatz wünschen, benötigen wir noch Ihre Anschrift:

Bitte senden Sie mir (für den neuen Ear- oder MultiLaser) kostenlos folgenden Rüssel-Aufsatz:
Aufsatz Ohr (freigestellt).tif
Aufsatz Nase (freigestellt).tif
Aufsatz Akupunktur (freigestellt).tif
Aufsatz Fläche (freigestellt).tif

Falls Sie keine Kontaktdaten angeben wollen, benötigen wir zur Legitimation den Laser-Code, welcher auf dem Laser eingraviert ist. Er besteht aus fünf Zeichen (Zahlen und Sonderzeichen):

Laser-Code.tif

UPSS...!Hier ist ein Fehler aufgetreten.Kontrollieren Sie die Eingaben und probiere es nochmals...

Danke
Der Fragebogen wurde eingereicht